Einloggen  

   

Unsere Sponsoren  

Unterstützen sie beim

einkaufen etc. unsere

Sponsoren:

 

 

 

     

 

 

    

 

  Wagner bea

 

 

 

 

   
   

 

 


 

Kommando zurück: Gestern hatten wir vermeldet, dass entsprechend einem TTBW-Präsidiumsbeschluss vom 1.12. allen Mannschaften ermöglicht wird, auf freiwilliger Basis zu spielen.

Am heutigen Freitag, 3.12., 16:00 Uhr, erhielten wir einen Hinweis, dass die Landesregierung Baden-Württemberg beschlossen hat, mit Wirkung ab 4.12.2021 (morgiger Samstag) für "Sport in Sportstätten und Sportanlagen" die 2G+-Regel (2G plus tagesaktueller Test) eingeführt hat. Dies ist einer Übersicht auf der Homepage des Landes Baden-Württemberg zu entnehmen (siehe Seite 8):

Homepage des Landes Baden-Württemberg: Corona-Regeln ab 4.12.2021

Die neue Corona-Landesverordnung Sport soll am morgigen Samstag, 4.12.2021, veröffentlicht werden. Sie gilt noch am gleichen Tag.

Deshalb wird der folgende, bereits am 1.12.2021 getroffene und am 2.12.2021 veröffentlichte Beschluss des TTBW-Präsidiums wirksam:

"Sollte von Seiten der Politik in der Corona-Landesverordnung eine 2G+-Regelung festgelegt werden, wird die Spielzeit 2021/22 ab diesem Zeitpunkt unterbrochen. Über eine Fortsetzung des Spielbetriebs auf Basis einer Streichung der oben genannten Ziffer 2 wird das TTBW-Präsidium entscheiden, sobald dies die Corona-Situation richtig erscheinen lässt."

 

Damit sind alle ab 4.12.2021 in den Verbands- und Bezirksspielklassen terminierten Punktspiele der Saison 2021/22 in TTBW bis auf Weiteres abgesetzt.Dieser Beschluss umfasst auch die Jugendspiele.

 

Junge Menschen bis 17 Jahre sind zwar von der 2G+-Regelung befreit, nicht jedoch die erwachsenen Betreuer und Helfer. Damit wäre die Organisation der Spiele nicht realistisch.

Ein entsprechendes Vereinsrundschreiben mit der Meldung, dass die Saison jetzt ab 4.12.2021 unterbrochen ist, geht in den nächsten Minuten an alle Vereine (Abteilungsleiter, Mannschaftsführer sowie die Verbandsmitarbeiter).

 

gez. Thomas Walter, Geschäftsführer TTBW

 


Das Präsidium von Tischtennis Baden-Württemberg hat am gestrigen Mittwochabend (1.12.2021) getagt und folgende Entscheidung getroffen:

 

 Der Spielbetrieb in den Verbands- und Bezirksspielklassen 2021/22 wird bis auf Weiteres fortgesetzt. Voraussetzung ist die Einhaltung der Wettspielordnung, der Durchführungsbestimmungen Mannschaftssport von TTBW sowie der aktuellen Corona-Landesverordnung und der Corona-Landesverordnung Sport des Landes Baden-Württemberg.

 

Jede Mannschaft hat das Recht, ein bevorstehendes Spiel einseitig und ohne weitere Begründung abzusagen. Die Absage muss per E-Mail bis maximal 24 Stunden vor dem Austragungstermin gegenüber dem Spielklassenleiter und der gegnerischen Mannschaft erfolgen.

 

Die auf diese Weise abgesagten Spiele werden im Zeitraum der Rückrunde (1.01. – 30.06.2022) nachgeholt. Zu berücksichtigen ist, dass alle Punktspiele vor dem Termin der Relegationsspiele angesetzt werden müssen. Grundlage aller Spiele im Rückrundenzeitraum ist entsprechend der Wettspielordnung (WO H 2.1) die Mannschaftsmeldung für die Rückrunde 2021/22.

 

Sollte von Seiten der Politik in der Corona-Landesverordnung eine 2G+-Regelung festgelegt werden, wird die Spielzeit 2021/22 ab diesem Zeitpunkt unterbrochen. Über eine Fortsetzung des Spielbetriebs auf Basis einer Streichung der oben genannten Ziffer 2 wird das TTBW-Präsidium entscheiden, sobald dies die Corona-Situation richtig erscheinen lässt.

Bitte beachten Sie auch die bereits vermeldeten Änderungen in der neuen Corona-Landesverordnung Sport (Stand: 27.11.2021), insbesondere zur eltronischen Datenerfassung der Impfnachweise. Siehe unter

TTBW-Homepage: Corona-News 30.11.21

gez. Thomas Walter (Geschäftsführer TTBW), für das TTBW-Präsidium

 


Das Präsidium von Tischtennis Baden-Württemberg (TTBW)

hat heute in einer eilig einberufenen Abstimmung

Folgendes festgelegt:

1. Der Spielbetrieb in allen Verbands- und

Bezirksspielklassen wird fortgesetzt.

2. Für die an den Spielen Mitwirkenden

(Sportler/innen, Betreuer, Schiedsrichter) gilt die 2G-Regel.

Es ist ein entsprechender Nachweis

(geimpft oder genesen) vorzulegen.


3. Für die Zuschauer gilt die 2G+-Regel. Neben einem

2G-Nachweis ist ein tagesaktueller zertifizierter negativer

Test-Nachweis vorzulegen.

Die Entscheidung basiert auf einer aktuellen Information des

Kultus-Ministeriums, die uns über den Landessportverband

Baden-Württemberg (LSV) mitgeteilt wurde. Demnach ist der

Trainings- und Übungsbetrieb auf Grundlage der 2G-Regel möglich.

Bei Sportveranstaltungen ist zu differenzieren zwischen den

Sportlern bzw. Mitwirkenden (2G) und den

Zuschauern (2G+). Hierzu gab es bis zum gestrigen

Tag widersprüchliche Informationen.

Homepage des Landes Baden-Württemberg:

Corona-Regeln auf einen Blick

Wir informieren im Verlauf des Tages alle Vereine (Abteilungsleiter

und Mannschaftsführer) über die Entscheidung. Von weiteren

Anfragen an die Geschäftsstellen-Mitarbeiter bitten wir abzusehen -

danke für Ihr Verständnis!

gez. Thomas Walter, Geschäftsführer TTBW

 


Die Spielpläne können

 

im Downloadbereich

 

heruntergeladen werden.

(mit Telefonliste und QTTR Wert nur nach einloggen)


 Bitte beachtet, dass jeder einen Nachweis

einer der 3G's erbringen muss, um am

Training teilnehmen zu dürfen. Das heißt,

dass ihr entweder einen gültigen

PCR Test, einen Genesenennachweis oder

einen vollständigen Impfnachweis am

Trainingsabend/Spieltag dabei haben müsst!


 

Unsere Jahreshauptversammlung

wird auf unbestimmte

Zeit verschoben

Alle Ämter des Vorstandes bleiben bis zur

nächsten Hauptversammlung im Amt

 

 


   

 Was für ein Tag ist heute?

 

Kleiner Kalender


 

Anmeldung herunterladen:  

 


 

Neues bei Sonstiges

 

==>Diverses

 

Warum feiern wir eigentlich Halloween?

Woher kommen in der deutschen Sprache

eigentlich die Umlaute?

Woher kommt der Valentinstag?

Wer schießt schneller als sein Schatten?

 

  Was ist der "Darwin Award"?

 

Wenn du Mitglied der TTF Schönaich bist, kannst du dich registrieren.

Nach dem einloggen kannst du auch mehr sehen 


 

 

 

 
 
 
 
   
© TTF Schönaich